„Umweltfreundlich jeden Tag im Nahbereich zum Ziel“.

Das ist das Motto von Christian und Dorothea Zabel, die nun in Homberg ihre „Frosch-Elektromobile“ zum Kauf anbieten.

Die beiden beschreiben ihre Geschäftsidee wie folgt:

„Wir sind Pioniere und wollen der Umwelt etwas Gutes tun. Fangen wir an!
Unsere sehr günstigen Fahrzeuge ohne großen Schnick-Schnack, sehr einfach zu verstehen, leicht selbst zu reparieren, bringen Freude für Jedermann. Durch die geringen Geschwindigkeiten (25 bis 45 km/h) benötigen unsere Fahrzeuge nur ein Versicherungskennzeichen.
Besonders viel Freude bereiten unsere Lastendreiräder bei Gartenarbeiten, Grünschnitt und Holzarbeiten – und das alles ohne Umweltverschmutzung.“

Ortsbürgermeister Gräb gratulierte im Namen des Gemeinerates – natürlich mit gebotenem Abstand und wünschte den beiden „Jungunternehmern“ gutes Gelingen.