Über 50 Mitglieder des Dorfverschönerungsvereins Homberg nahmen am Vereinsausflug Anfang Oktober teil.

Alt und Jung stiegen gemeinsam in den Bus, der uns zuerst nach Mayen zum Tolli Park brachte. Dort am Parkplatz angekommen, erwartete uns zuerst ein kleines gemeinsames Frühstück. Am Morgen hatte es noch geregnet, doch im Laufe des Tages wurde es zusehends besser.

Der jüngste Teil der Gruppe entschied sich, wie geplant, im Tolli Park zu bleiben.

Die anderen Teilnehmer fuhren weiter zum Bahnhof Engeln. Dort warteten wir kurz auf den Vulkanexpress. Nach einer gemütlichen Fahrt durch das romantische Brohltal war für uns in Bad Tönisstein Endstation. Von dort ging es mit dem Reisebus nach Nickenich.

Nach einem köstlichen Mittagessen in der Burgklause ging es frisch gestärkt weiter zum Geysir nach Andernach. Hier erwartete uns am Nachmittag bei wunderbarem Sonnenschein eine kurze Schifffahrt auf dem Rhein. Im Naturschutzgebiet Namedyer Werth angekommen, dauerte es nur ein paar Minuten, bis wir den Geysir erreichten.

Umso näher man beim Ausbruch des höchsten Kaltwassergeysirs der Welt stand, desto mehr konnte man die Gischt spüren und man blieb nicht trocken. Nach dem imposanten Schauspiel gingen wir wieder zurück zum Schiff, das uns zurück zum Anleger nach Andernach brachte.

Wir waren uns wieder einmal einig, dass diese schönen Ziele wirklich eine Reise wert waren.