N i e d e r s c h r i f t
über die Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Homberg
gefertigt: Michael Gräb

Datum: 23.02.2011

Ort: Vereinsheim DVV Homberg

Beginn: 20.00 Uhr

Ende: 21.00 Uhr

Gesetzliche Mitgliederzahl: 7

Anwesenheit – stimmberechtigt

 

Name

anwesend

entschuldigt

unentschuldigt

1.

Michael Gräb, Obgm.

X

   

2.

Gerhard Steup, 1. Beig.

X

 

3.

Martin Endres, 2. Beig.

X

 

4.

Annelies Engels

X

 

5.

Jörg Weyel

X

 

6.

Helmut Lückhof

X

 

7.

Steffen Licht

X

   
         

Anwesenheit – nicht stimmberechtigt

Name

Funktion

1.

2.

3.

4.

Die Mitglieder des Gemeinderats waren durch Einladung vom 16.02.2011, auf Mittwoch, den 23.02.2011, 20.00 Uhr, unter Mitteilung der Tagesordnung einberufen worden.
Tag, Zeit und Ort der Sitzung sowie die Tagesordnung waren öffentlich bekannt gegeben worden.

Der Vorsitzende stellt bei der Eröffnung der Sitzung fest, dass gegen die ordnungsgemäße Ladungsfrist keine Einwendungen erhoben wurden.

Der Gemeinderat war nach Anzahl der erschienenen Ratsmitglieder beschlussfähig.

Die Sitzung war öffentlich.

T a g e s o r d n u n g

1. Bericht des Ortsbürgermeisters gemäß § 33 GemO

2. Vorberatung des Haushaltsplanes für 2011

3. Verschiedenes

Wünsche, Anträge, Anregungen

TOP 1

– Vor der Gemeinderatssitzung fand um 19.00 Uhr zwecks Feststellung von Schäden eine Begehung der Gemeindestraßen statt. Durch die winterlichen Witterungseinflüsse sind Schäden an den Straßen „Obere Dorfstraße“ und „Schlinkweg“ entstanden. Seitens des Bauamtes der VG Rennerod ist bzgl. der Sanierung eine zusammengefasste Ausschreibung für alle Gemeinden vorgesehen.

– Durch die Kreisverwaltung wurde mitgeteilt, dass die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier einer Nachbewilligung einer Zuweisung aus dem Investitionsstock 2010 für Erweiterung und Umbau des DGH nicht zugestimmt hat. Die Entscheidung über eine Zuschussbewilligung aus Mitteln der Denkmalpflege steht noch aus.

– Seitens der o.a. Behörden wurde mitgeteilt, dass die Baumaßnahmen am DGH fortgeführt werden dürfen

– Änderung der Friedhofssatzung: Der Gemeinderat führt zunächst eine Besichtigung von Wiesengrabanlagen in anderen Gemeinden durch. Eine Satzungsänderung ist zeitnah angestrebt

– Ortsgemeinde und Dorfverschönerungsverein nehmen an der „Aktion Saubere Landschaft“ am Samstag, dem 02.04.2011, teil. Treffpunkt und Uhrzeit werden noch bekannt gegeben.

– Am Freitag, dem 11.03.2011, 17.00 Uhr, erfolgt die nächste Brennholzvergabe. Interessenten treffen sich am oberen Parkplatz des Christlichen Erholungsheimes in Rehe.

TOP 2

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2011 wurde vorberaten und wird durch die Baumaßnahme DGH geprägt sein. Andere Maßnahmen, wie z.B. die Erneuerung des Zaunes am Friedhof, müssen zurückgestellt werden.

TOP 3

Kein Beitrag

Gräb, Ortsbürgermeister und Schriftführer