Am letzten Augustwochenende 2010 feierten wir das 10-jährige Bestehen unseres Vereins ’Islandpferdefreunde Wäller Wind’.

Es gab viele Gründe zu feiern, hatte sich doch in den vergangenen Jahren allerhand im Vereinsleben ereignet.

Nach kurzer Überlegung wurden die Feierlichkeiten in etwas größerem Umfang beschlossen. Unter anderem, da unser langjähriger erster Vorsitzender Jürgen Münch Anfang diesen Jahres einen schweren Schlaganfall erlitten hat, welcher eine Behinderung mit vielen Beeinträchtigungen mit sich brachte.

Die Mitglieder beschlossen, ihre Unterstützung für Jürgen mit einer Benefizveranstaltung im Rahmen des Vereinsjubiläums, zum Ausdruck zu bringen. Somit war die Idee einer großen Veranstaltung geboren. Von allen Seiten wurde organisiert was das Zeug hält.

Rückblickend kann man sagen, dass sich alle Mühen definitiv gelohnt haben!!!

Die Veranstaltung, die auf der vorbildlich angelegten Reitanlage des RuFV Niederzeuzheim stattfand, begann am Vormittag mit einem kleinen Tagesprogramm.

Dieses bestand überwiegend aus Darbietungen der eigenen Vereinsmitglieder. Man wollte das Islandpferd allen Nichtkennern im Publikum ein wenig näher bringen.

Die Jugend des Kolleshofs Weidenhahn präsentierte eine rasante Quadrille mit dem Namen ’Die 4 Jahreszeiten’. Außerdem lieferte das Team einen kleinen Einblick in das Handpferdereiten und den Longierunterricht.

Der Islandpferdehof Homberg stellte sich mit einer Zirkusvorführung vor, in der bunt geschmückte Islandpferde von ihren Reitern z.B. nur mit Halsring reitend oder springend vorgestellt wurden.

Laura Rückert und Franz Josef Kaiser präsentierten das Islandpferd im Sport anhand einer Art Turnierprüfung.

Ein abwechslungsreiches Programm boten zudem Ingeborg Hellwig mit ihren Pasopferden, begleitet von Beate Fillbach mit ihren Lamas.

Natürlich wurde auch für die Unterhaltung der kleinen Gäste gesorgt: Ivar Brethouwer vom Gestütsstall Hadamar stellte seine Therapiepferde zum Ponyreiten zur Verfügung und das Team der Firma Eulenspiegel war zum Kinderschminken angereist.

Das Highlight des Tages sollte um 16.30 Uhr mit einer Galashow unter dem Namen ’Horses for Charity’ stattfinden. Der Verein hatte viele tolle Showakts für diese Benefizveranstaltung gewonnen und kann es immer noch kaum glauben, dass sich so viele tolle Akteure bereit erklärt haben, ohne Gage bei dieser Veranstaltung mitzuwirken!

Eingeleitet wurde das Abendprogramm durch die Veranstalter selbst – mit ihrer Show ‚das Sonnenvolk’, die 2007 für die Hop Top Show auf der Equitana kreiert wurde und auch nach dieser Weltmesse noch zahlreiche Pferdeshows bereicherte.

Dem Friesen Magic Team mit seinen schwarzen Schönheiten folgte eine Darbietung des Mounted Games Teams aus Villmar. Das Landgestüt Dillenburg stellte zwei seiner Hengste vor und ein Siegerfohlen des hessischen Züchters Franz Herlth zeigte sich ebenfalls dem unerwartet zahlreich erschienen Publikum.

Der Ponyclub Schönbach brachte eine gehörige Portion Stimmung für die Zuschauer mit, indem sie ein spannendes Pferdefußballspiel – unterstützt durch einen mitreißenden Kommentator – boten.

Der RuFV Niederzeuzheim war gleich mit 2 Schaubildern vertreten. Eine Dressurquadrille sowie eine wunderschöne Voltigiervorstellung begeisterten die Mengen zusehendst.

Die fliegenden Kutschen von Conny Siebert und Günter Fröhlich faszinierten ebenso wie die Trickreiterinnen der Kesselmühle Katzenelnbogen, welche atemberaubende Stunts mit ihren Pferden zeigten.

Mit dabei waren auch die Islandpferdefreunde Oberlemp and Friends mit ihrer packenden Show ’Der Schritt der Zeit’, in der unter anderem auch beeindruckende Stelzenläufer mitwirkten.

Des Weiteren hatten Ingeborg Hellwig und ihre Tochter Sarah Ramsegger mit ihren Pasos ein hervorragend gelungenes Pas de Deux einstudiert.

Das Ende der Show stellte die auf vielfachen Publikumswunsch doch noch aufgeführte neueste Quadrille der Islandpferdefreunde Wäller Wind dar. ’A Sprengisandi – Ein isländischer Sommer’, begleitete den ehemaligen ersten Vorsitzenden Jürgen Münch, sowie die erste und zweite Vorsitzende des Vereines, Anette Weisenfeld und Kathrin Leber, die sich in einer Kutsche fahrend beim Publikum bedankten.

Wir möchten allen Akteuren, die mit ihren wunderbaren Aufführungen unsere Benefizveranstaltung zu einem unvergesslichen Ereignis gemacht haben, ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen!

Dem Publikum, welches in Scharen herbei strömte und die Organisatoren damit in helles Staunen versetzte, gebührt ein besonderer Dank. Durch zahlreiche Spenden konnte erreicht werden, dass Jürgen Münch wieder etwas positiver in die Zukunft blicken kann!

Wir sind stolz auf unsere Vereinsmitglieder und die vielen Helfer aus Homberg, die voller Elan und Energie diese Veranstaltung mitgestaltet haben! Nur durch die Mithilfe Aller konnte dieser Tag mit dem nicht vorhersehbaren und doch erhofften Besucherandrang gelingen! Ihnen allen ein großes DANKESCHÖN dafür!

Wir sind froh, dass wir mit solch einer tollen Veranstaltung unser 10-jähriges Jubiläum feiern konnten!